Hallenbau, Stahlbau, Industriebau - Krings & Sieger GmbH & Co. KG - Wasserhaushaltsgesetz
Sie sind hier: Startseite / Produkte und Leistungen / Qualifikationen und Werkstoffe / Wasserhaushaltsgesetz

Wasserhaushaltsgesetz WHG

„Wir horchen staunend auf, wenn eine Nasa-Sonde Wasser auf dem Mars entdeckt haben soll - aber wir haben verlernt zu staunen über das Wasser, das bei uns so selbstverständlich aus dem Hahn fließt.” - Horst Köhler

1991 Der Mensch im Mittelpunkt. Die Ressource Wasser als lebenswichtige Grundlage für Mensch, Tier und Natur gilt es sicher zu stellen und so die Existenz unseres blauen Planeten zu unterstützen. Darum wurden wir zum geprüften Fachbetrieb gemäß $19-l des Wasserhaushaltsgesetz (WHG § 19-l).

 

Was ist das WHG?
Das Wasserhaushaltsgesetz (WHG) ist in Deutschland ein Rahmengesetz des Bundes, das zusammen mit den Wassergesetzen der Länder den Hauptteil des deutschen Wasserrechts bildet. Das WHG enthält Bestimmungen über den Schutz und die Nutzung von Oberflächengewässern und des Grundwassers, außerdem Vorschriften über den Ausbau von Gewässern und die wasserwirtschaftliche Planung.

Wie der Name des Gesetzes schon erkennen lässt, handelt es sich nicht um ein reines Schutzgesetz. Der Begriff Haushalt weist darauf hin, dass das Gesetz die Bewirtschaftung regelt und dabei den haushälterischen Umgang mit der Ressource Wasser sicherstellen soll. Nutzung und Schutz sind also aufeinander bezogene Ziele des Gesetzes, ohne dass damit eine Rangfolge festgelegt wäre.

Der Begriff Schutz hat im Zusammenhang mit dem Wasser zudem zwei Seiten:
Ein Anliegen ist der Schutz des Wassers in seiner Funktion als Trink- und Brauchwasser und als Lebensraum für Flora und Fauna (Wasser als Schutzobjekt).
Ein weiteres Anliegen ist der Schutz vor dem Wasser bei Hochwasserereignissen (Siedlungs- und Landwirtschaftsflächen als Schutzobjekt).

 

Betrifft unsere WHG-Anerkennung auch Ihr Projekt?
Sobald Ihr Vorhaben mit der Benutzung eines Gewässers bzw. mit der Gefährdung des Grundwassers verbunden ist und sie mit wassergefährdenden Stoffen arbeiten, bedarf es der Erlaubnis oder der Bewilligung einer Planfeststellungsbehörde, soweit es duch das WHG selbst nicht anders bestimmt ist.

 

Was bedeutet das WHG für SIE?
Wurde Ihnen eine Forderung des WHG gestellt, müssen Sie sich an einen nach WHG qualifizierten Fachbetrieb wenden, um diesen Forderungen gerecht zu werden. Mit uns haben Sie einen solchen kompetenten Partner an Ihrer Seite, der Ihnen bei der Umsetzung Ihres Projektes auch mit Forderungen nach WHG treu zur Seite stehen kann. Wir helfen Ihnen, Ihr Projekt Herzustellen und Einzubauen sowie Ihren Behälter, Apparate und/oder Auffangwanne Instandzuhalten bzw. Instandzusetzen.

Wir verfügen über besonders fachkundiges, verantwortliches Personal mit einer speziellen Ausbildung auf dem Gebiet der technischen und wasserrechtlichen Vorschriften. Zudem besitzen wir nachweislich über eine betriebliche Ausrüstung, um die Aufgaben sicher für Mensch und Umwelt ausführen zu können. Dazu mussten wir mit einer Technischen Überwachungsorganisation einen Überwachungsvertrag schließen und uns regelmäßig überwachen lassen.

Um diesen Branchen- und Kundenvorteil zu sichern, sind wir bemüht, mit der sich stets weiterentwickelnden WHG Schritt zu halten. So sind wir für die aktuelle WHG $ 19-l bescheinigt.

Überzeugen Sie sich selbst: